Hans-Georg Röhlke GmbH
04131 - 4 30 24

Kanalsanierung

Wenn ein Kanal verstopft, egal ob Schmutz- oder Regenwasser, gibt es häufig eine Ursache. Dieser Ursache können wir mit einer Kanalkontrolle mittels Kanalkamera auf den Grund gehen. So können geeignete Maßnahmen für eine dauerhafte Beseitigung vorgenommen werden.

Um einen Kanal zu reparieren, musste bisher der Kellerfußboden aufgestemmt, oder der Garten aufgegraben werden, um an die schadhafte Stelle zu gelangen.

Solche Maßnahmen waren immer mit einer Menge Dreck, Lärm und einem großen Aufwand verbunden.

Seit einigen Jahren sind wir nun in der Lage, die Schadstellen im Kanal mittels Inliner Verfahren zu reparieren. Egal ob unter dem Gebäude, oder im bepflanzten Garten, wir benötigen nur eine kleine Einsatzstelle

Bei diesem Verfahren wird ein Glasfasergewebe eingesetzt, welches mit einem Zwei-Komponenten Harz behandelt und dann bis an die defekte Stelle gebracht wird. Hier wird das Reparaturmaterial mittels Luftdruck gegen das vorhandene Rohr gepresst. Einmal ausgehärtet verschließt das Material Risse, Wurzeleinwüchse und kleine Schadstellen nachhaltig.

Mit dieser Methode können auch Undichtigkeiten im Abwassersystem abgedichtet werden. So kann man eine Verunreinigung des Bodens und schlimmstenfalls des Grundwassers verhindern.

Kein umgraben, kein Aushämmern keine Zerstörung von Bausubstanz. Mit dem Inliner Verfahren kann ohne große Zerstörung die Undichtigkeit beseitigt werden.